Veranstaltungen

 

Kontakt
Regionalpark
Osthavelland-Spandau e.V.
Ansprechpartner: Elke Hube
Berliner Allee 7
14621 Schönwalde-Glien
fon:   +49 (0)3322 24  84 0
mail:  regionalpark@osthavelland-spandau.de

Osthavelland -Spandau

Der Regionalpark Osthavelland-Spandau umfasst das gesamte Areal zwischen Potsdam – Nauen – Hennigsdorf und den gesamten Bezirk Spandau von Berlin.

Er knüpft Netzwerke zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren aus allen Bereichen. In thematischen Arbeitsgruppen, wie Gastronomie und Landwirtschaft, Landschaftspflege und Naturschutz, Tourismus und Verkehr sowie Kunst und Kultur werden Veranstaltungen, Arbeitspapiere, Fachgespräche und Veröffentlichungen erarbeitet.

Ziel ist es, die landschaftlichen Besonderheiten, Traditionen und kulturellen Werte herauszustellen, um damit die Identität der gemeinsamen länderübergreifenden Region zu stärken.

Das Osthavelland ist geprägt durch die wald- und wiesenreichen Niederungen des Havelländischen Luches im Warschau-Berliner-Urstromtal und die Hochebene des Teltow mit der Nauener Platte. Hier sind trockene Heideflächen und größere zusammenhängende Landwirtschaftsflächen auf teilweise ehemaligen Rieselfeldern prägend.

Gleichzeitig zerteilt eine der am stärksten wachsenden Entwicklungsachsen Berlin-Spandau-Falkensee-Nauen beide Landschaftsräume. Durch diese Zäsur und durch weitere kleinere Wachstums-und Verdichtungskerne droht die Erkennbar-und Erlebbarkeit der einzigartigen Naturräume von Niederung und Hochebene verloren zu gehen.

Durch die Angebote des Regionalparkvereins sollen die Bewohner besser eingebunden und informiert werden, damit sie ihre neue Heimat besser kennen- und schätzen lernen, und sich eine neue Identität herausbilden kann.

Touristen können die kulturellen und landschaftlichen Zusammenhänge einer Region erleben, die durch die Meliorationen der Preußischen Königinnen und Könige, deren Einwanderungspolitik und die Landesverschönerungen eines Schinkel und Lenné geprägt wurden.

Historische Vereine, Künstler und Museen bieten hier immer neue und spannende Entdeckungen der vermeintlich bekannten Umgebung von Spandau und dem Osthavelland.

Landwirte und Köche besinnen sich auf den Anbau und die Verarbeitung örtlicher Sorten und Produkte. Vom Honig über das Gemüse bis zum „Havelländer Apfelschwein“ werden viele einzigartige Köstlichkeiten angeboten und Verarbeitet.

Durch die Erschließung neuer Wander-und Radwege werden die Landschaftsräume weiter miteinander verbunden und durch die gute Anbindung der Siedlungsgebiete und Lenkung der Freizeitaktivitäten soll der Schutz der wertvollen Naturflächen verbessert und gleichzeitig deren Erlebbarkeit und das Wissen darüber gefördert werden.

www.osthavelland-spandau.de

© 2017 Alle Rechte vorbehalten // nach oben ↑