Regionalparks

Modellvorhaben der Raumordnung

Von September 2017 – August 2019 war der Dachverband der Regionalparks in einem Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) tätig, welches sich mit dem Landschaftswandel und den Möglichkeiten der regionalen Landschaftsgestaltung befasste.

Unter dem Titel „Netzwerk Regionalparks Brandenburg – Berlin: Landschaftsgestaltung im Umfeld der Metropole Berlin“ ging es um den Austausch der Fachebene zur regionalen Landschaftsgestaltung im Sinne eines Prozessmanagements über die Planungsebenen hinweg. Dazu wurden zwei Teilräume in den Fokus genommen, der Regionalpark Barnimer Feldmark im Nordosten und der in Planung befindliche Regionalpark „Das Schöne Feld“ (Arbeitstitel), heute Regionalpark Teltower Platte im Süden der Region.

Anlass und Ergebnisse des Modellvorhabens

Durch die intensive Siedlungsentwicklung ist die hiesige Landschaft seit Jahrhunderten in ständiger Transformation. Im Projektraum finden folgende landschaftliche Transformationsprozesse statt:

Im engeren Verflechtungsraum bewirkt vor allem die Reurbanisierung, die besonders in den letzten Jahren spürbar voran schreitet, erhöhten Siedlungsdruck und den Bau von zusätzlicher Infrastruktur. Besondere Auswirkungen hat der Ausbau von Großinfrastruktur wie dem Berliner Flughafen BER südlich von Berlin im Bereich des neu zu etablierenden Regionalparks „Das Schöne Feld“: im gesamten Flughafenumfeld unterliegt die Landschaft einem hohen Transformationsdruck durch Siedlungsbau, Verlust an Natur- und Erholungsräumen, Zerschneidung durch Verkehrstrassen etc.

Nur wenige Kilometer von der Stadtgrenze entfernt zeigt sich der Landschaftswandel deutlich als Transformation in eine Energielandschaft, gesteuert durch die Ausweisung von Windenergiegebieten und die technische Überprägung, die aufgrund der Nähe zum Großverbraucher Berlin spürbar zunimmt. Dies wird im Teilraum Barnimer Feldmark besonders sichtbar.

Um Landschaft nicht nur als potenzielle Fläche für kommunale und privatwirtschaftliche Nutzungsbedarfe zu sehen, sondern als Raum mit Eigenwert, braucht es einen Austausch und Vereinbarungen quer über die Handlungsebenen, denn die Landschaftsgestaltung liegt in den Händen vieler Akteure.

Regionalparks sind verwaltungsunabhängige, kommunenübergreifende offene Plattformen und als potenzielle Projektträger bzw. „Kümmerer“ sehr gut geeignet für die Koordinierung eines Austausches zur Landschaft und die Umsetzung vor Ort.

 

 

Die Zielsetzung des Vorhabens bestand vor allem in der gesteuerten Kooperation in der regionalen Landschaftsgestaltung im Sinne eines Prozessmanagements quer durch die Ebenen der formellen Planung (Kommunal- und Landkreisverwaltungen, Regional- und Landesplanung) bis zu aktiven Landnutzern und anderen Akteuren (u.a. Berliner Stadtgüter, Wasser- und Bodenverbände, Landschaftspflegeverbände).

Im Projekt wurden gemeinsam Leitbilder für die Landschaft der Teilräume erarbeitet und mit Grafiken untersetzt, die die wesentlichen Aussagen des Leitbildes wiedergeben.

Die Ergebnisse des kreativen Beteiligungsprozesses sind in Broschüren zusammengefasst.  Diese enthalten die Leitbilder, verortete Handlungsfelder, Steckbriefe für besondere Teilbereiche der Regionalparks und Vorschläge für Maßnahmen.

Die Broschüren sind nebenan in einer komprimierten Version einsehbar (bitte auf die Leitbilder klicken), können aber gern in höherer Auflösung versendet werden. Gedruckte Exemplare sind in begrenzter Zahl vorhanden. Bitte kontaktieren Sie uns.

Die Ergebnisse aller Modellregionen im sind zusammengefasst in der Ergebnisbroschüre (siehe rechts) und in der Moroinfo 18/2 des BBSR.

Ansprechpartner

Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V.

Sibylle Lösch
Tel.: +49 (0)33394 536 20
Mail: s.loesch@regionalpark.de

Weitere Informationen

Vom Wert stadtnaher Freiräume –  Kulturlandschaften in den Regionalparks

Informationen des BBSR zum Forschungsfeld Regionale Landschaftsgestaltung  und zu den einzelnen Modellvorhaben bundesweit

Regionalplanung in Brandenburg auf den Seiten der Gemeinsamen Landesplanung

Positionspapier des Kommunalen Nachbarschaftsforums zu Frei- und Grünräumen

Ergebnisbroschüren Leitbilder
Ergebnisbroschüre Gesamtvorhaben