Regionalparks

Masterplan Grün - eine länderübergreifende und interkommunale Freiraumstrategie zur Entwicklung der Regionalparkregionen in Brandenburg und Berlin

Berlin ist eine grüne Metropole, voller Straßenbäume, Parks und liebevoll gestalteter grüner Ecken. Das Stadtwachstum bringt es dennoch mit sich, dass grüne Brachen, unbebaute Hinterhöfe und Freiraum im stadtnahen Umfeld ein zunehmend knappes Gut werden.

Die Flächennutzung in den Achsenzwischenräumen des Siedlungssternes ist nicht automatisch als Serviceleistung für die urban verdichteten Gebiete zu sehen, eine Funktionsteilung nach  Innen und Außen ist nur bedingt sinnvoll. (Innen = urbanes Leben plus Konsum / Außen = Landschaft, Naherholung, Kühlung, Wasser etc.) Vielmehr ist es Ziel der Regionalparks, die flächenhaften Teilräume als Verbund von Akteuren über die Stadtgrenze hinweg als stadtnahe Landschaften mit hohem Wert zu etablieren.

 

Es sind Räume mit eigenen Ansprüchen, lebendige Landschaften und keine landschaftlichen Restflächen. Aber was zeichnet sie aus? Wo sind ihre Stärken und mit welchen Schwächen haben Bewohner und Nutzer zu tun?

In der Jahrestagung 2017 des Kommunalen Nachbarschaftsforums (verlinken) ging es um den Umgang mit dem Thema „Frei- und Grünräume in der wachsenden Metropole“. Aus diesem interkommunalen Forum erwuchs der Wunsch nach einem abgestimmten Leitbild für den Gesamtraum, für alle Regionalparks. Dieses Leitbild wurde als „Masterplan Grün“ in das Posotionspapier des KNF und auch in die Regionalparkvereinbarung der Länder Berlin und Brandenburg übernommen.

Der Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V. hat die Umsetzung dieser Idee übernommen. Noch bis Mitte des Jahres 2021 wird das Leitbild erstellt unter dem Titel: „Masterplan Grün – eine länderübergreifende und interkommunale Freiraumstrategie zur Entwicklung der Regionalparkregionen in Brandenburg und Berlin“. Das Projekt wird unterstützt von der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg und dem KNF e.V.

Auftragnehmer ist bgmr Landschaftsarchitekten GmbH.

Ansprechpartner

Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V.

Sibylle Lösch
Tel.: +49 (0)33394 536 20
Mail: s.loesch@regionalpark.de