Regionalparks

Etappe 5: Königs Wusterhausen - Großbeeren

Auf der Strecke wechseln sich historische Orte mit viel Natur ab. So beginnt die Etappe in der „Wiege des deutschen  Rundfunks“ Königs Wusterhausen, führt durch die Storchenstadt Mittenwalde bis zum einstigen Seebad nach Rangsdorf. Bekannt wurde die Gemeinde auch durch seinen Flugplatz, von dem Stauffenberg startete, um das Attentat auf Hitler zu verüben. Viele Feldstraßen weiter, die von Pappeln, Birken und Obstbäumen gesäumt werden, endet die Etappe in Großbeeren an der Bülow-Pyramide, die an die Schlacht gegen die napoleonischen Truppen erinnert.

Auf der Strecke

Königs Wusterhausen

Das Schloss Königs Wusterhausen war die bevorzugte Residenz des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. und ist heute ein Museum. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit der Draisine, die in Königs Wusterhausen gestartet werden kann.

Mittenwalde

In der Storchenstadt Mittenwalde wirkte einst der Theologe und Dichter Paul Gerhardt. Das Heimatmuseum ist in einem liebevoll restaurierten Fachwerkhaus untergebracht und informiert über die 700-jährige Geschichte. 

Rangsdorf

Vom Flugplatz Rangsdorf startete der Graf von Stauffenberg in Richtung Osten, um das Attentat auf Hitler zu verüben. In der Galerie Kunstflügel finden wechselnde Ausstellungen statt. 

Dahlewitz

Die Dorfkirche des beschaulichen Örtchens stammt aus dem Mittelalter. Der Sakralbau wurde aus großformatigen Feldsteinen erbaut. 

Blankenfelde

Auch hier befindet sich eine mittelalterliche Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert. Gleich um die Ecke beginnt das Landschaftsschutzgebiet Diedersdorfer Heide und Großbeerener Graben.

Diedersdorf

Das Gutshaus „Schloss“ Diedersdorf war lange Drehort der Musikantenscheune. Heute gibt es ein Restaurant und es finden verschiedene kulturelle Veranstaltungen statt. Die Heimatstube Diedersdorf dokumentiert das frühere bäuerliche Leben in der Region.

Großbeeren

Im Ort erinnert die Bülow-Pyramide an die Schlacht bei Großbeeren gegen die napoleonischen Truppen im Sommer 1813. Von der Aussichtsplattform des  32 Meter hohen, imposanten Gedenkturms kann man ins Land schauen. 

Streckenverlauf

GPS-Tracking - und Sie sind auf der exakten Höhe

Etappenprofil
Beschilderung
Unsere_Radwege_Regionalparks_Brandenburg_Berlin
Auf einen Blick
Rad- & Wanderkarten
Ansprechpartner

RUND UM BERLIN
Ansprechpartner: Torsten Jeran

Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V.
Am Bahnhof 2
16356 Ahrensfelde/ OT Blumberg

fon: +49 (0)33394 536 0
mail: info@regionalpark.de